Kordeln und Schmuck

L Kordeln und Schmuck

Das Spiel im Innen- und Außenbereich einer Kindertageseinrichtung ist durch vielfältige Bewegungsaktivitäten geprägt und soll die Kinder motivieren, kreativ mit ihrem Körper, mit dem Raum und den Spielmaterialien zu experimentieren.

Dadurch entstehen Situationen, die u. U. mit Gefahren verbunden sind, die vorab nicht von den Kindern erkannt werden können. Um diese Gefahren zu reduzieren, sollte auch auf die Kleidung der Kinder geachtet werden.

Immer wieder kommen Kinder mit Pullovern oder Jacken mit festzustellenden Kordeln und Schnüren. Somit besteht die Gefahr, an Fangstellen von Spielgeräten hängen zu bleiben und sich zu strangulieren. Statt Kordeln und Schnüren sollten Kleidungsstücke besser mit Klettverschlüssen oder Druckknöpfen versehen sein. Darum achten Sie bitte darauf, dass Kinder keine Kleidung mit Kordeln und Schnüren im Halsbereich tragen.

Das Tragen von Halsschmuck, Ohrringen oder Anhängern in der Kindertageseinrichtung kann besonders in Bewegungssituationen zu einer Unfallgefahr für die Kinder werden.

Ketten sowie Anhänger bergen Strangulationsgefahren. Schon ein Hängenbleiben mit Ohrringen in langen Haaren eines anderen Kindes kann zu bösen Rissen im Ohrläppchen führen. Aus diesem Grund sollte Schmuck beim Spielen auf jeden Fall abgelegt werden.

Auch das Spiel mit offenen Seilen und „Pferdegeschirren“ kann zu Strangulationsgefahren führen und sollte deshalb besonders beaufsichtigt werden.