Elektrische Anlagen

Sichere Kita | Schlafraum | Allgemeine Anforderungen
01 | Informationen

Was früher nur für Nass- und Außenbereiche gefordert wurde, ist durch die Novellierung der VDE-Bestimmung (VDE 0100-410) seit Juni 2007 für alle Neubauten von Kindertageseinrichtungen elektrotechnischer Standard. In Kindertageseinrichtungen, die vor Juni 2007 errichtet worden sind und in denen Stromkreise nicht mit Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCDs) abgesichert sind, ist eine entsprechende Nachrüstung erforderlich.

Um von Steckdosen ausgehende Gefahren zu minimieren, müssen sie durch einen erhöhten Berührungsschutz („Kindersicherung“) gesichert werden. Dies gilt auch für Mehrfachsteckdosen und Verlängerungs­kabel.

Steckdosen sollten vorrangig mit integrierten Kindersicherungen gesperrt werden, die ein einzelnes Einführen von leitfähigen Elementen – z. B. Werkzeugen, Triangelschlägern und sonstigen metallischen Ge­gen­ständen – nicht zulassen. Industrie und Handel halten aber auch andere technische Lösungen bereit.