Kletterwand

M Kletterwand

Mehrzweckräume sind häufig mit Kletterwänden bzw. Elementen von Kletterwänden ausgestattet.

Oft werden an einer Wandseite Griffe und Tritte angebracht, die zum Bouldern auffordern. Bouldern bedeutet, dass ohne Seilsicherung in Absprunghöhe seitlich geklettert wird.

Beim Bau von Boulderflächen in Mehrzweckräumen sind folgende Punkte zu beachten:

  • Die maximale Tritthöhe einer Boulderwand darf 2 m nicht überschreiten. Boulderwände sollten so gestaltet sein, dass Kinder nicht auf gefährliche Flächen, z. B. Fensterbänke, gelangen können.
  • Grundsätzlich sollte der Niedersprungbereich bzw. Fallraum mit stoßdämpfenden Matten ausgelegt werden.
  • Im Bereich einer Boulderwand dürfen keine elektrischen Installationen für Kinder erreichbar sein.

Boulderwände müssen einer regelmäßigen Sicht- und Funktionsprüfung (Griff, Tritte) unterzogen werden.