Trampoline

M Trampoline

Trampoline eignen sich in hervorragender Weise zur Schulung des Gleichgewichtes und zum Erwerb einer differenzierten Körperspannung des Kindes.

Trampoline werden häufig in Mehrzweckräumen eingesetzt, gelegentlich auch im Außengelände.

Im Innenbereich finden Groß- oder Tischtrampoline, Minitrampoline und Gymnastiktrampoline Verwendung. Im Außenbereich kommen häufig eingelassene Bodentrampoline und Garten- und Freizeittrampoline zum Einsatz, gelegentlich auch Gymnastiktrampoline.

Der Einsatz von Groß- oder Tischtrampolinen ist in Kindertageseinrichtungen nicht empfehlenswert, da sehr große Sprunghöhen erreicht werden können. Minitrampoline werden primär beim Geräteturnen für Sprünge auf oder über andere Turngeräte im Sportunterricht genutzt und sind ebenfalls nicht empfehlenswert.

Garten- und Freizeittrampoline sind für Kinder unter sechs Jahren häufig vom Hersteller nicht freigegeben und daher für Kindertageseinrichtungen eher ungeeignet. 

Bei der Beschaffung und dem Einsatz von Gymnastik- oder Bodentrampolinen sollte Folgendes beachtet werden:

  • Die Trampoline sollten einen Randschutz aufweisen.
  • Vor jeder Verwendung sollte das Gerät auf mögliche Sicherheitsmängel, insbesondere Verschleißerscheinungen, durch das Personal geprüft werden.
  • Bei der Nutzung des Trampolins sind ausreichende Sicherheitsabstände nach Angaben des Herstellers einzuhalten, wobei in der Regel ein Freiraum von mindestens 1,5 m gewährleistet sein muss.
  • Kinder sollten Gymnastiktrampoline nur einzeln nutzen. Eine Hilfestellung durch das pädagogische Personal kann erforderlich sein.
  • Die Aufstellung von Gymnastiktrampolinen im Außenbereich sollte auf einem geeigneten Untergrund, z. B. Rasen, erfolgen.
  • Bodentrampoline sollten im Fallbereich wie Gymnastiktrampoline stoßdämpfenden Untergrund aufweisen.