Bau- und Raumakustik

Sichere Kita | Gruppenraum | Allgemeine Anforderungen
02 | weitere Hinweise

In der Unfallverhütungsvorschrift Kindertageseinrichtungen (DGUV Vorschrift 82) werden seit April 2009 für Bildungseinrichtungen im Elementarbereich erstmals bau- und raumakustische Maßnahmen gefordert. Neben der bereits erwähnten DIN 18041 "Hörsamkeit in Räumen" ist die DIN 4109 "Schallschutz im Hochbau" zu beachten. Sie gibt die baulichen Anforderungen an die Luft- und Trittschalldämmung vor, um Menschen in Aufenthaltsräumen vor unzumutbaren Lärmbelastungen durch Schallübertragung zu schützen.

So werden unter anderem Vorgaben für die Luft- und Trittschall­dämmung in Schulen und vergleichbaren Unterrichtsbauten gemacht. Räume in Kindertageseinrichtungen können als vergleichbare Unterrichtsbauten angesehen werden, sodass die in der DIN 4109 für Schulen und vergleichbare Unterrichtsbauten beschriebenen Anforderungen auch für Räume in Kindertageseinrichtungen anzuwenden sind.

Die von der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen herausgegebene Bro­schü­re Lärmprävention in Kindertageseinrichtungen gibt zusätzliche Hinweise, welche organisatorischen und pädagogischen Maßnahmen zur Reduzierung von Lärm in Kindertageseinrichtungen beitragen können.