Hygiene

Sichere Kita | Wickelraum | Wickelraum
01 | Informationen

Um die Verbreitung von Infektionen einzudämmen, sind hygienische Maßnahmen einzuhalten. Dazu gehört eine geeignete Hände- und Flächendesinfektion. Es empfiehlt sich, auch für den Wickelbereich einen Hygieneplan zu erstellen, der einen Reinigungs- und einen Desinfektionsplan beinhaltet. Geeignete Desinfektionsmittel werden in einer Liste der vom Robert Koch-Institut geprüften und anerkannten Desinfektionsmittel und -verfahren genannt. Ein zusätzliches Waschbecken im Bereich des Wickeltischs ist zu empfehlen.

Das pädagogische Personal sollte grundsätzlich beim Wickeln geeignete Schutzhandschuhe tragen; diese schützen nicht nur vor Infektionen, sondern auch vor Schädigungen der Haut. Die Einmalhandschuhe sind durch den Sachkostenträger der Kindertageseinrichtung in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen. Bevorzugt sollten Handschuhe aus Vinyl und nicht aus Latex verwendet werden.

Werden beim Wickeln keine Einwegunterlagen verwendet, ist nach jeder Benutzung eine prophylaktische Wischdesinfektion empfehlenswert.

Ebenso wichtig wie das Reinigen oder Desinfizieren der Hände nach dem Wickeln ist ein ausreichender Hautschutz in Form eines Hautpflegemittels. Die besonderen Hautbelastungen müssen durch eine intensive Pflege kompensiert werden.

Zusammenfassend sind zur Gesunderhaltung der Haut folgende Aspekte zu beachten:

  1. Schutzhandschuhe benutzen
  2. Möglichst milde Hautreinigungsmittel benutzen
  3. Hautpflegemittel verwenden
Um die Schutzfunktion der Haut zu gewährleisten, sind alle diese Maßnahmen gleichermaßen wichtig und in einem Hautschutzplan festzuhalten.