Verkehrs- und Fluchtwege

Sichere Kita | Verkehrs- und Fluchtwege | Verkehrs- und Fluchtwege
01 | Informationen

Die Vorgaben hinsichtlich der Breite von Verkehrs- bzw. Fluchtwegen ergeben sich aus der Arbeitsstättenverordnung und in den da­zu­ge­hörigen Technischen Regeln für Arbeitsstätten.

Die Arbeitsstättenverordnung und die Technischen Regeln für Ar­beits­stät­ten beziehen sich grundsätzlich auf Beschäftigte. Bei der Festlegung der Mindestbreiten von Verkehrs- und Fluchtwegen, wird jedoch ausdrücklich die "Höchstzahl der Personen, die im Bedarfsfall den Fluchtweg benutzen" zugrunde gelegt, weshalb die Anzahl der Kinder in Tageseinrichtungen hier ebenso zu bezücksichtigen ist, wie auch die anwesenden Eltern z. B. während der Bring- und Abholzeiten.

Für Fluchtwege, die überwiegend von Kindern genutzt werden, können im Einzelfall in Grenzbereichen geringfügige Abweichungen begründbar sein.

Dies gilt jedoch nicht für Mehrzweckräume, die unter Umständen auch von vielen Erwachsenen genutzt werden.

Die Fluchtwegbreite kann entsprechend nachfolgender Tabelle ermittelt werden:

Anzahl der Personen (Einzugsgebiet) lichte Breite (in m)
bis 5 0,875 *
bis 20 1,00
bis 200 1,20

*Falls der Bereich, der durch die Tür erschlossen wird, barrierefreien An­for­de­rungen zu genügen hat, muss die lichte Breite der Tür mindestens 90 cm betragen.