Kinderküchen

Sichere Kita | Gruppenraum | Gruppenraum
02 | weitere Hinweise

Sicherheitstechnische Anforderungen
Schutzvorkehrungen gegen Verbrennungs- und Verbrühungsgefahren können wie folgt aussehen:

  • Wasserentnahmestellen sind auf Temperaturen bis maximal 43 °C eingestellt.
  • Die Energiefreigabe für den Herd erfolgt durch einen gesonderten Schalter, der außerhalb der Reichweite von Kindern installiert ist (z. B. Schlüsselschalter).
  • Kochstellen sind durch ein Herdschutzgitter gesichert, um das unbeabsichtigte Herunterziehen von Töpfen, Pfannen etc. zu verhindern.
  • Das Backofenfenster ist aus wärmedämmendem Glas oder mit einem zusätzlich angebrachten Backofengitter versehen.

In Küchen müssen Reinigungs- und Desinfektionsmittel immer verschlossen oder unzugänglich für Kinder aufbewahrt werden.

Die Beachtung der Hygiene-Anforderungen bei der Gemeinschaftsverpflegung ist unerlässlich. Es empfiehlt sich, für die Versorgungs- und Kinderküchen unter Einbeziehung des Gesundheitsamtes einen Hygieneplan zu erstellen.