Wippen

Sichere Kita | Außengelände | Spielplatzgeräte
02 | weitere Hinweise

Wippgeräte

Wippgeräte (Schaukelpferd, Federtiere) werden auch als Einpunktwippen bezeichnet.
Folgende gerätespezifische Anforderungen sind zusätzlich zu den grundsätzlichen sicherheitstechnischen Anforderungen zu erfüllen:

  • Wippgeräte (Wipptiere) müssen auf einem stoßdämpfenden Untergrund aufgestellt sein.
  • Quetsch- und Klemmstellen an den Federn sind auszuschließen. Tragteile von Wippgeräten (Feder als tragendes Element) dürfen keine Quetschstellen im belasteten Zustand aufweisen
  • Ungedämpfte Wippgeräte mit einer Bodenfreiheit von weniger als 23 cm müssen Fußstützen aufweisen.
  • Handgriffe müssen für vorgesehene Sitz- und/oder Stehgelegenheiten vorhanden sein. Sie müssen sicher befestigt sein und den Anforderungen an das Umfassen entsprechen. Bei Nutzung durch Kleinkinder sollte der Durchmesser jedoch höchstens 3 cm betragen.
  • Damit Augenverletzungen durch hervorstehende Handgriffe und Fußstützen vermieden werden, muss am Griff- und Fuß­stützen­ende eine Querschnittsfläche von mindestens 15 cm² vorgesehen werden.
  • Die Rundungsradien der Außenkonturen müssen mindestens 2 cm betragen.
  • Die höchste Position (maximale Fallhöhe) der Sitze beträgt 1 m.