Zu- und Abgänge

Sichere Kita | Außengelände | Spielplatzgeräte
02 | weitere Hinweise

Leitern/Sprossenleitern

Zahlreiche Spielplatzgeräte weisen als Zu- und Abgangselement Leitern mit Sprossen bzw. Stufen auf. Der Abstand zwischen den Sprossen bzw. Stufen muss in gleichmäßigen Abständen eingebaut sein und Fangstellen für den Kopf ausschließen. Dies gilt insbesondere auch im Übergang von der Sprosse auf eine erhöhte Plattform/Ebene.

Sprossen und Stufen müssen gegen Verdrehen und Verschieben gesichert sein und in ihren Verbindungen formschlüssig sein. Nägel und Holzschrauben sind nicht zulässig.

Hinter der Leiter muss ein hindernisfreier Raum von mindestens 90 mm vorhanden sein, damit der Fuß einen sicheren Halt findet. Die allgemeinen Anforderungen an das Umfassen und Greifen der Sprossen und Wangen sind einzuhalten.

Leitern und Sprossenleitern können als Zu- und Abgangselemente zu Spielplatzgeräten für Kinder unter 3 Jahren einfach genutzt werden. Spielplatzgeräte, die durch diese Zielgruppe nicht bespielt werden sollen, müssen einen erschwerten Zugang aufweisen. Dies wird erreicht, indem zwischen der Spiel­ebene und der untersten Fußunterstützung ein Freiraum von 40 cm vorhanden ist.