Zu- und Abgänge

Sichere Kita | Außengelände | Spielplatzgeräte
01 | Informationen

Da zahlreiche Kindertageseinrichtungen Kinder betreuen, die jünger als 3 Jahre sind, muss der Spielwert der Geräte, aber auch das besondere Schutzbedürfnis dieser Zielgruppe berücksichtigt werden. Für die Entwicklung von Kindern unter 3 Jahren sind Spiel­platz­ge­rä­te auszuwählen, die sowohl den Entwicklungsstand berücksichtigen als auch Gefährdungen, z. B. durch Stürze aus größeren Höhen vermeiden. So müssen leicht zugängliche Spielplatzgeräte besondere Schutzmaßnahmen aufweisen. Dies sind z. B. Brüstungen als Absturzsicherungen ab einer Aufenthaltshöhe von 60 cm oder Handläufe an Treppen, die bereits ab der ersten Stufe beginnen.

In Kindertageseinrichtungen, die Kinder zwischen vier Monaten und sechs Jahren betreuen, wird es sinnvoll sein, Zugänge von Spiel­platz­ge­rä­ten zu erschweren. Hierdurch kann der Spielwert der Geräte für ältere Kinder erhalten bleiben. So wird ein zielgruppenspezifisches Angebot ohne Trennung der Außenspielbereiche für alle Kinder einer Einrichtung möglich.

Die folgenden Grafiken zeigen Möglichkeiten auf, wie die Zugänglichkeit von Spiel­platz­ge­rä­ten für Kinder unter 3 Jahren erschwert wird.
Für Kinder unter 3 Jahren gelten zusätzliche Anforderungen.