Sicherheitstechnische Anforderungen

Sichere Kita | Außengelände | Allgemeines
Stoßdämpfende Materialien (Fallschutzmaterial)

Die Schichtdicke bei losen Bodenmaterialien ist abhängig von der Fallhöhe. Bei Fallhöhen bis 2 m beträgt die Mindestschichtdicke 20 cm, bei Fallhöhen bis zu 3 m sind 30 cm erforderlich. Zusätzlich ist, um den Wegspieleffekt des Fallschutzes zu kompensieren, immer eine Mindestschichtdicke von 10 cm hinzuzufügen.

Material 1)

Beschreibung
mm

Mindest-
schichtdicke 2)
mm

Kritische Fallhöhe
mm

Oberboden

-

-

≤ 1 000

Rasen 4)

-

-

≤ 1500

Rindenmulch

Korngröße
20 bis 80

200

≤ 2 000

300

≤ 3 000

Holzschnitzel

Korngröße
5 bis 30

200

≤ 2 000

300

≤ 3 000

Sand 3)

Korngröße
0,2 bis 2

200

≤ 2 000

300

≤ 3 000

Kies 3)

Korngröße
2 bis 8

200

≤ 2 000

300

≤ 3 000

1) Bodenmaterialien für den Gebrauch auf Kinderspielplätzen geeignet vorbereitet.

2) Bei losem Schüttmaterial sind 100 mm zur Mindestschichtdicke
hinzuzufügen, um den Wegspieleffekt zu kompensieren.

3) Ohne schluffige oder tonige Anteile. Korngröße kann durch einen
Siebtest ermittelt werden, wie in EN 933-1.

4) Um einen dauerhaften und wirksamen Fallschutz durch Rasen zu
erhalten, wird empfohlen, die kritische Fallhöhe auf 1 m zu beschränken.

Tabelle: Beispiele für üblicherweise benutzte stoßdämpfende Materialien, Schichtdicken und entsprechende kritische Fallhöhen in Anlehnung an DIN EN 1176

Bei der Auswahl des Fallschutzes in Kindertageseinrichtungen ist auch eine mögliche Gefährdung des Verschluckens beispielsweise von Kies durch Kleinkinder zu berücksichtigen.