Sicherheitstechnische Anforderungen - Schutz vor Fangstellen

Sichere Kita | Außengelände | Allgemeines
Fangstellen für Finger

Zur Vermeidung von Verletzungen sind Fingerfangstellen an Spiel­platz­ge­rä­ten auszuschließen. Als Fingerfangstellen gelten Löcher und Öffnungen, die 1 m über der Standfläche liegen. Zu vermeiden sind Spalten, in denen Finger hängen bleiben können.

Witterungsbedingte Trockenrisse in Hölzern gelten nicht als Fangstellen. Durch die Verjüngung des Risses nach innen kann das Hängenbleiben der Finger nahezu ausgeschlossen werden.

Zur Beurteilung der Fangstellen werden die Prüfkörper der Norm „Spielplatzgeräte und Spielplatzböden (DIN EN 1176-1)“ verwendet.