Sicherheitstechnische Anforderungen - Schutz vor Fangstellen

Sichere Kita | Außengelände | Allgemeines
Fangstellen für Kopf und Hals

Spielplatzgeräte müssen so gebaut sein, dass Öffnungen keine Fangstellen für Kopf oder Hals bilden, weder bei Bewegungen mit dem Kopf voran noch bei Bewegungen mit den Füßen voran.

Gefährliche Situationen, in denen diese Art von Fangstelle angetroffen werden kann, schließen ein:

  • vollständig umschlossene Öffnungen, durch die ein Benutzer, Kopf oder Füße voran, rutschen kann,
  • teilweise umschlossene oder V-förmige Öffnungen,
  • andere Öffnungen, z. B. Scherstellen oder bewegliche Öffnungen.

Hinweis:
Der Umgang mit Prüfkörpern bedarf einer theoretischen und praktischen Sachkunde. Prüfkörper sollten Arbeitsmittel eines jeden Sachkundigen für die Spielplatzgeräteprüfung sein. Die Prüfung an Spiel­platz­ge­rä­ten auf Fangstellen kann z. B. notwendig sein:

  • beim Neubau eines Spielplatzgerätes,
  • der Neuaufstellung eines Spielplatzgerätes,
  • der jährlichen sicherheitstechnischen Überprüfung eines Spielplatzgerätes durch einen Sachkundigen,
  • bei wesentlichen konstruktiven Änderungen am Spielplatzgerät.