Grundlagen und Begriffsbestimmungen

Sichere Kita | Außengelände | Allgemeines
Freie Fallhöhe

Die Spielebene ist die Ebene eines Spielplatzes, von der aus die Benutzung des Gerätes beginnt und die zumindest die Aufprallfläche einschließt.

Als freie Fallhöhe wird der größte lotrechte Abstand von der eindeutig beabsichtigten Körperunterstützung zur darunterliegenden Auf­prall­fläche bezeichnet.

Beispiele zur Bestimmung der freien Fallhöhe sind:

  • bei sitzender Nutzung von der Sitzfläche aus zur Fläche darunter,
  • bei stehender Nutzung von der Fußunterstützung aus zur Fläche darunter,
  • wenn der Körper nur mit den Händen gehalten wird, errechnet sich die freie Fallhöhe von der Greiffläche zur Fläche darunter,
  • bei einer Schaukel wird diese von der Mitte des Sitzes senkrecht zum Boden bestimmt, während der Schaukelsitz um 60° angehoben ist.

Die freie Fallhöhe von Spielplatzgeräten darf 3 m nicht überschreiten.